Starke Defense, schwache Quoten und keine Punkte

Sunkings gewinnen punktearmes Spiel mit 68:63

Zum Abschluss des Jahres 2018 hatte sich Coach Peter Eberhardt beim ersten Mannheimer Pflichtspiel im Saarland einen Sieg gewünscht. Dabei lieferten seine Jungs vor allem defensiv eine starke Partie ab. Allein schwache Wurfquoten und viele unnötige Ballverluste vermasselten einen erfolgreichen Jahresabschluss.

Als eines von nur fünf Teams der Liga haben die Sunkings Saarlouis eine positive Bilanz und stehen damit aktuell auf Platz vier. Nach dem jüngsten wichtigen Erfolg gegen den favorisierten MTV Stuttgart, wollte Mannheim auch den saarländischen Favoriten ärgern und die Punkte in die Quadratestadt entführen. Coach Eberhardt musste allerdings für das letzte Spiel in 2018 ohne Center Max Bohrmann planen. Der bessere Start glückte den Gastgebern, die nach fünf Minuten bereits deutlich mit 13:2 führten. Der Vorsprung blieb auch bis zur Mitte des zweiten Viertel konstant (29:18), ehe die SG defensiv bessere Antworten für das Spiel der Sunkings fand und zur Halbzeit auf 34:30 verkürzte.

Nach der Pausenansprache legten aber die Hausherren wieder die größere Entschlossenheit an den Tag und zwangen Mannheim wiederholt zu Ballverlusten und schwierigen Würfen. Filip Kamenov stellte mit seinem Korbleger auf 46:32 und sorgte damit für die höchste Führung der Partie. Dabei lag der Grund für den hohen Rückstand an diesem Tag vor allem in der Offensive. Alex Kuhn war mit 21 Punkten mal wieder Punktegarant und Topscorer des Spiels. Jedoch war er auch der einzige auf Mannheimer Seite, der zweistellig punktete. Umso bemerkenswerter kam die SG zum Schluss nochmal in unmittelbare Reichweite um das Spiel zu drehen. Zwei Minuten vor Ende verkürzte Alex Kuhn auf 67:63 und Saarlouis kam zu keinen Punkten mehr aus dem Feld. Doch für Mannheim entschieden dann leichtfertige Ballverluste und eine enorm schwache Wurfquote von 33% die Partie. Schlussendlich fiel nur noch ein einziger Punkt, sodass beide Mannschaften unter 70 Punkten blieben. Endstand 68:63.

Nach der kurzen Winterpause geht es für die SG Mannheim in der Rückrunde mit drei Auswärtspielen in Folge weiter. Den Auftakt macht das Gastspiel in Tübingen am 06. Januar.

TABELLE  //  BOXSCORE

Highlights auf Hudl