Regionalliga BW – Saisonvorschau Herren 1

„Es spricht für die SG Mannheim, dass sich hier alle als Teil einer großen Familie wohlfühlen.“

Noch wenige Tage sind es bis zum ersten Heimspiel der Regionalliga-Saison 2017/18 gegen den USC Heidelberg (Freitag, 22.09.). Nach der erfolgreichsten Saison in der 14-jährigen Geschichte der SG Mannheim mit der herausragenden Vizemeisterschaft in der Regionalliga BW, gab es einige Fragezeichen wie es denn nun weitergeht. Wer bleibt? Wer geht? Kommt jemand neues dazu? Die gute Nachricht für alle SG Fans: bis auf den Abgang von Georgios „Jorgo“ Chatzidamianidis, den es beruflich nach Bonn geführt hat, bleiben sowohl das Trainerteam als auch die Mannschaft weiter zusammen. Das freut natürlich auch Coach Peter Eberhardt: „Wir hatten letztes Jahr eine sehr erfolgreiche Saison und das haben sich die Jungs hart erarbeitet. So eine Teamchemie habe ich in meiner Laufbahn noch nicht erlebt und ich bin stolz Trainer dieser Mannschaft zu sein. Ich finde es bemerkenswert und freue mich sehr darüber, dass fast alle Jungs wieder mit an Bord sind.“ Für Vorstandsmitglied und Team Manager Mate Bosnjak ist das alles andere als selbstverständlich: „Die Leistung der letzten Saison ist natürlich auch den anderen Vereinen im Südwesten nicht verborgen geblieben. Da ist es nicht verwunderlich, dass einige Spieler wieder Angebote hatten zu wechseln. Es spricht für die SG Mannheim, dass sich hier alle als Teil einer großen Familie wohlfühlen. Zum anderen aber natürlich auch für den Charakter der Jungs, denen gute Teamchemie, familiärer Zusammenhalt und Loyalität wichtiger sind als Geld.“

Jeremy Ingram verstärkt Point Guard Position

Dieses Umfeld hat auch Neuzugang Jeremy Ingram überzeugt. Dabei war die SG Mannheim gar nicht auf der Suche nach neuen Spielern, wie Coach Eberhardt sagt: „Jeremy hat im August Kontakt zu mir aufgenommen und wollte unbedingt mal bei uns im Training vorbeischauen. Er hat dann einige Trainingseinheiten und Testspiele absolviert und dabei voll überzeugt. Wir freuen uns, dass er jetzt Teil des Teams ist.“ Jeremy hat in der vergangenen Spielzeit für die SG TV Dürkheim-BB-Int. Speyer 2 in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar gespielt und war mit durchschnittlich 29,2 Punkten Topscorer der Liga. Der 26-jährige Point Guard besticht vor allem durch seine Athletik, schnelle und aggressive Spielweise sowie einen starken Zug zum Korb.

spielen, spielen, spielen

Den ersten Teil der Saisonvorbereitung absolvierten die Herren 1 bereits im Juni und Juli, bevor es im August in eine dreiwöchige Sommerpause ging. Im zweiten Teil der Vorbereitung wollte Coach Eberhardt mit seiner Mannschaft vor allem eines: spielen, spielen, spielen. Dafür organisierte Assistant Coach Markus Mosig wie schon im letzten Jahr ein Testspielwochenende in seiner Heimat Augsburg. Nach souveränem Auftakt gegen die BG Leitershofen 2, verlor man nur knapp mit 83:85 gegen den Regionalligisten BG Leitershofen 1. Verzichten musste die SG dabei auf Max Bohrmann, Slawomir Klocek, Erick Guessombol-Yong, Marcel Maringer sowie Dante Bahamonde Knöpke. Dennoch sollte es auch im dritten Testspiel gegen den TV Augsburg zu einem souveränen Sieg reichen. Wobei sich die SG Mannheim den Sieg erst in der zweiten Halbzeit herausspielte, denn zur Pause hatte es noch unentschieden gestanden. In zwei weiteren Testspielen gegen TV Langen und BiS Speyer aus der 1. Regionalliga wurden der Herren 1 jedoch deutlich die Schwächen im eigenen Spiel offenbart. Ob diese bis zu Saisonbeginn behoben werden konnten, zeigt sich dann am Freitag (22.09.) beim ersten Saisonspiel. Da geht es im Derby gegen den Lokalrivalen USC Heidelberg, Sprungball ist um 20 Uhr in der GBG Halle am Herzogenried.

 

Heim Gast Ergebnis
BG Leitershofen 2 SG Mannheim 44:81
BG Leitershofen 1 SG Mannheim 85:83
TV Augsburg SG Mannheim 66:86
SG Mannheim TV Langen 81:61
SG Mannheim BiS Speyer 70:85

 

Bildergalerie

Kader Saison 2017/18

SpielerPositionGröße
gerAlexander KuhnForward198 cm
ltuArvydas VaitiekusCenter210 cm
gerDavid ScheffelsPower Forward201 cm
gerHendrik PhilippiGuard188 cm
usaJeremy IngramGuard180 cm
gerMarcel MaringerGuard188 cm
gerMarcel MüllerForward196 cm
gerMarcel UnkelbachGuard190 cm
gerMartin VolpertPower Forward201 cm
gerMax BohrmannCenter208 cm
gerMax PfannmüllerForward198 cm
bulMirel KlimentovGuard177 cm
polSławomir KlocekForward193 cm